Epilepsie-Stiftung der Diakonie in Hessen - Epikurier

Epilepsie-Stiftung der Diakonie in Hessen

Neue tatkräftige Unterstützung für die Epilepsie-Stiftung: Prof. Dr. Felix Rosenow, Vorsitzender des Stiftungsbeirates mit Ina Meineke, neue Stiftungs-Botschafterin, Alexander Walter, neuer Beirat und Bernhard Brunst, Dipl.-Sozialpädagoge, Epilepsie- Beratungsstelle (v.l.n.r.)
© Epilepsie-Stiftung

Neues Beiratsmitglied und neue Botschafterin

Alexander Walter, Vorsitzender des Landesverbandes Hessen e.V. der Deutschen Epilepsievereinigung, ist in den Beirat der Epilepsie-Stiftung berufen worden. Alexander Walter sagt zu seiner Berufung: „Ich freue mich sehr darüber, da die Arbeit der Stiftung und der Epilepsie-Beratungsstelle jede Unterstützung verdient. Und ich hoffe, dass die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen den hessischen Selbsthilfegruppen und der Stiftung weiter ausgebaut werden kann.“

Als eine weitere Botschafterin der Epilepsie-Stiftung konnte die Musikerin und Kulturmanagerin Ina Meineke gewonnen werden. „Ich engagiere mich gerne für die Epilepsie-Stiftung“, sagt Meineke. „Mit der Aufgabe, die Belange der Betroffenen in der Öffentlichkeit zu vertreten, können wir alle gemeinsam zur Entstigmatisierung der chronischen Erkrankung Epilepsie beitragen.“

Die Epilepsie-Stiftung setzt sich dafür ein, dass die Behandlung von Erkrankten verbessert wird und vermeidbare Folgen durch die Epilepsieberatung gemindert werden. Prof. Dr. Felix Rosenow, Leiter des Epilepsiezentrums Frankfurt Rhein-Main am Universitätsklinikum Frankfurt und Vorsitzender des Stiftungsbeirates: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Walter im Beirat und mit Frau Meineke als Botschafterin. „Durch die engagierte Arbeit der Epilepsie-Stiftung wurde es beispielsweise erkrankten Kindern ermöglicht, gemeinsam mit ihrer Klasse in die Schulfreizeit fahren zu können,“ sagt Prof. Rosenow und ergänzt: „Solche kleinen, aber ungemein wichtigen Erfolge sind für mich Ansporn, die Arbeit der Epilepsie-Stiftung mit Nachdruck zu unterstützen.“

Presseinformation Diakonisches Werk

Hochtaunus, Juni 2019

Weitere Infos: www.epilepsie-stiftung.de