Vortragsabend am Klinikum Memmingen - Epikurier

Vortragsabend am Klinikum Memmingen

v. l.: PD Dr. Ch. Lichy (Chefarzt der Klinik für Neurologie Memmingen), U. Titze und B. Eberle (beide Epilepsieberatung), Dr. R. Meisen (Leiter SPZ Memmingen)
© Epilepsie Beratung Schwaben

Ein erfolgreiches Jahrzehnt Epilepsieberatung Schwaben

 

Im Rahmen der Vortragsreihe der Gesundheitsakademie des Klinikums Memmingen fand Anfang Februar eine Veranstaltung zum Thema „Leben mit Epilepsie – medizinisches und psychosoziales Versorgungsangebot“ statt. Seit 10 Jahren gibt es am Klinikum Memmingen die Epilepsieberatungsstelle – eine wichtige Ergänzung zum medizinischen Versorgungsangebot.

 

Privatdozent Dr. Christoph Lichy, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Memmingen, gab einen umfassenden Einblick in die Erkrankung aus Sicht des Erwachsenenmediziners. Dieser wurde von Oberarzt Dr. Robert Meisen, Leiter des Sozialpädiatrischen Zentrums Memmingen, ergänzt durch Informationen aus dem Bereich der kindlichen Epilepsien. Barbara Eberle und Ulrike Titze stellten das Angebot der Epilepsieberatungsstellen in Kempten und Memmingen vor.

 

Was viele nicht wissen: Epilepsie ist ebenso stark verbreitet wie Diabetes oder Asthma. Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung sind im Durchschnitt noch häufiger betroffen als andere. So war die Veranstaltung im Vortragsraum des Klinikums Memmingen mit etwa 50 Teilnehmern gut besucht.

 

Die Epilepsieberatung Schwaben ist mit den Standorten Augsburg, Kempten und Memmingen gut aufgestellt – und stellt somit eine wichtige Ergänzung zum medizinischen Versorgungsangebot in der Region dar. Schulungen, Epilepsie-Treff und Elterngruppe vervollständigen neben den Beratungen das breit gefächerte Angebot.

 

Weitere Infos in Schwaben:

epilepsieberatung(at)kb-allgaeu.de

epilepsieberatung(at)bunter-kreis.de

 

Ulrike Titze

Kontakt:

Epilepsie Beratung Schwaben-Allgäu

Klinikum/SPZ

Bismarckstr. 23

87700 Memmingen

Tel.: 08331 702600

epilepsieberatung(at)klinikum-memmingen.de