Die BAG Epilepsie – Bundesarbeitsgemeinschaft Epilepsie hat sich gegründet: - Epikurier

BAG Epilepsie - Pressemitteilung

Nürnberg, 20. Januar 2003

Die BAG Epilepsie – Bundesarbeitsgemeinschaft Epilepsie hat sich gegründet:

"Wir wollen gemeinsam zielgerichtete Arbeit für Menschen mit Epilepsie und deren Angehörige leisten".

Am 18. Januar 2003 wurde die Bundesarbeitsgemeinschaft Epilepsie in Nürnberg gegründet.

Die Vorstände der Epilepsie-Landesverbandsvertretungen aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen und dem Epilepsie-Bundes-Elternverband fordern zusammen, dass die Behandlung, die Lebensqualität und die Integration der Menschen mit Epilepsien gestärkt werden müssen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft ist ein wichtiger Schritt, um Synergieeffekte zu bündeln und um gemeinsam zielgerichtete Arbeit für Men- schen mit Epilepsien zu leisten.

Die BAG Epilepsie sieht sich als Ergänzung zu den vorhandenen Angeboten im Epilepsiebereich. Dafür stehen die 4 Gründungsmitglieder aus den wichtigen Vertretungen der Epilepsie-Selbsthilfe und der Gesellschaft. Weitere können hinzukom- men.

Die BAG Epilepsie hat als Ziele folgende Schwerpunkte:

Gesundheitspolitik
Um eine gesellschaftliche Anerkennung von Menschen mit Epilepsie zu erreichen, ist eine stärkere Kooperation der Gesundheits-, Sozial- und Kultusbehörden sowie des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, der Krankenkassen und Kommunen notwendig. Gefordert wird mehr Transparenz und eine Vernetzung von Konzepten und Maßnahmen. Moderne Gesundheitspolitik darf chronisch kranke Menschen nicht benachteiligen.

Ein wichtiger Schritt soll die Einrichtung einer Fachkonferenz Epilepsie nach bayerischem Modell in anderen Bundesländern sein.

Öffentlichkeitsarbeit
Als zentrale Plattform für das Ganze wird im Internet eine Homepage eingerichtet. Die Homepage vom Epilepsie-Netzwerk www. epilepsie-online.de mit über 220.000 Hits jeden Monat wird als zentrale Plattform ausgebaut. Es soll eine Datenbank zu den verschiedenstenThemen hinzukommen. Ebenso befindet sich schon hier die einzigste Internetliste aller Epilepsie Selbsthilfeorganisationen in Deutschland (ständig aktualisiert).

Die Zeitschrift
Der "epikurier" wird schon seit Dezember 2002 gemeinsam herausgegeben und allen an Epilepsie interessierten Menschen kostenlos viermal jährlich zur Verfügung gestellt. Die Beiträge stehen auch im Internet unter: Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwww.epikurier.de

Fortbildungen / Aufklärung
Langjährige Erfahrungen und Studien aus dem In- und Ausland haben gezeigt, dass bestimmte Zielgruppen wie z.B. Ärzte, Rettungskräfte, Pfleger/ Krankenschwestern (Nursing), Lehrer und Erzieher sehr wichtig sind für die Verbesserung der Lebensqualität der Epilepsiepatienten. Mit Schulungsprogrammen und Aufklärungsveranstaltungen wollen wir Wissen und Verständnis im Umgang mit Epilepsiekranken Menschen bei o.g. Personenkreis vermitteln.

Peer Counselling - Betroffene beraten Betroffene
Wichtige Rollen als Multiplikatoren für Betroffene und Angehörige spielen die Betroffenen und deren Angehörige selber. Entscheidend ist hier nun der Ansatz, dass die Ansprechpartner und "Berater" in den Gruppen die optimale Möglichkeit erlangen, Informationen kompetent weiterzugeben.

Das Wissen über die Erkrankung ist der goldene Schlüssel.
Darüber hinaus will sich die BAG-Epilepsie verstärkt bisher vernachlässigter Themenbereiche annehmen, wie z.B. Aufklärung im Alter und schwer-mehrfachbehinderte Menschen mit Epilepsie im Erwachsenenalter.

Diese Pressemeldung und weitere Informationen, sowie die Gründungsmitglieder finden Sie im Internet unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.epilepsie-online.de oder Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bag-epilepsie.de