Gemeinschaftsinitiative Epilepsien in Baden-Württemberg - Epikurier

Menschen mit einer Epilepsie

...... besser verstehen
 

Menschen mit einer EpilepsieMehrere Firmen, Institutionen, Körperschaften und Verbände führen - unter der Schirmherrschaft des Sozialministeriums Baden-Württemberg - in Stuttgart eine Aktion zum Krankheitsbild "Epilepsien" durch.

Mit namhaften Fachleuten sollen Grundlagen der Behandlung, soziale Aspekte und die Versorgungssituation von Menschen mit einer Epilepsie - unter besonderer Berücksichtigung ihrer Situation in Baden-Württemberg - diskutiert werden.

 

 

 

 


Die Fach-Veranstaltung findet statt am:

 

Mittwoch, dem 26.03.2003 von 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: In den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-Württemberg,
Albstadtweg 11,
70567 Stuttgart
(Tel.: 0711-7875-0)


Die Landesärztekammer Baden-Württemberg und der BVDN vergeben für die Teilnahme drei Fortbildungs- bzw. 3 CME-Punkte. Außerdem vergibt die "Deutsche Liga gegen Epilepsie" 2 Fortbildungspunkte.

Der Fach-Veranstaltung folgt eine Informationskampagne (u.a. mit Plakaten und Faltblättern). Diese verweist auf die Veranstaltung für die Öffentlichkeit mit dem Titel

„Menschen mit einer Epilepsie ... besser verstehen“

Dienstag, den 29.04.2003 von 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Haus der Wirtschaft,
Willi-Bleicher-Str. 19,
70174 Stuttgart
(Tel: 0711-123-0)


Das Schicksal der Menschen mit einer Epilepsie hängt - wie bei vielen anderen Erkrankungen auch - davon ab, ob ihre Krankheit so früh wie möglich erkannt und konsequent optimal behandelt wird. Bezüglich Diagnose, Therapie und psychosozialer Begleitung sind große Fortschritte erzielt worden, die auch zur Anwendung kommen müssen, damit diese Mitmenschen nicht sozial ausgegrenzt werden, sondern sich in unsere Gesellschaft integrieren können.

Unsere Gemeinschaftsinitiative soll u.a. aufzeigen, ob dies bereits geschehen ist und wo es noch Nachholbedarf gibt.

Wir setzen uns dafür ein, dass in Baden-Württemberg kein Mensch mit einer Epilepsie in einem Stadium verbleiben muss, das seinem Erkrankungsgrad nicht angemessen ist.

Gemeinschaftsinitiative Epilepsien