"Wie bewältige ich meine Ängste in Zusammenhang mit der Epilepsie?" - Epikurier

„Wie bewältige ich meine Ängste in Zusammenhang mit der Epilepsie?“

Weiterbildungsseminar für Epilepsie-Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Der Landesverband der Epilepsie-Selbsthilfegruppen Baden-Württemberg führt seit 1993 Weiterbildungsseminare durch. Meist zweimal jährlich wurden für Betroffene und ihre Angehörigen Seminare angeboten, die von Fachleuten geleitet, immer ein spezielles Thema behandelten.

Auch in Zukunft ist die Durchführung derartiger Seminare geplant. Die Themen wurden von den Mitgliedern der Selbsthilfegruppen oder den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Seminare bestimmt. Der Ort dieser Seminare war meist die Burg Liebenzell in Bad Liebenzell am Fuße des Schwarzwaldes, malerisch zwischen Pforzheim und Stuttgart gelegen. So auch vom 22. - 24.11.2002.

Es trafen sich 25 Teilnehmer und Teilnehmerinnen zum Seminar unter der Fragestellung "Wie bewältige ich meine Ängste in Zusammenhang mit der Epilepsie?"

Als fachliche Leiterin konnte der Landesverband Frau Dr. Silvia Schneider, die als Psychologin im Epilepsie-Zentrum in Kork arbeitet, gewinnen. Eine kompetentere Expertin auf diesem Gebiet wird wohl schwerlich zu finden sein. Frau Schneider gelang es, dieses schwierige Thema der Angst in Verbindung mit Epilepsie sehr abwechslungsreich zu gestalten. In einfachen Worten machte sie komplexe Zusammenhänge sehr verständlich. Zwischen den rein fachlichen Abschnitten wurden immer wieder Entspannungsübungen durchgeführt, die von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen als wohltuend empfunden wurden. So kam trotz der Ernsthaftigkeit des Themas nie eine bedrückte Stimmung auf. Auch wurden von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen selber Handlungsstrategien und Möglichkeiten aufgezeigt mit der Angst umzugehen. Es stellte sich heraus, dass viele Betroffene ganz wirksame Umgangsformen mit ihrer Angst entwickelt hatten, während es für die Angehörigen meist viel schwieriger war mit ihren Ängsten umzugehen.

GruppenbildDer letzte Tag des Seminar war der Verbandsarbeit gewidmet. Frau Schuster, die Vorsitzende des Landesverbandes der Epilepsie-Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg, informierte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über die neueste Entwicklung in der Beziehung zur DE, die eine intensivere Zusammenarbeit mit anderen Landesverbänden zu Folge haben wird. Weiterhin berichtete sie von ihrer Teilnahme bei der Erarbeitung der Patientenrechte, und den künftigen Entwicklungen im Gesundheitswesen, die für uns alle nicht unproblematisch werden dürften. Das Seminar endete in der Hoffnung, dass wir 2003 wieder so ein gelungenes Seminar erleben dürfen.