Depression: Einladung zu wissenschaftlicher Studie - Epikurier

Einladung zu wissenschaftlicher Studie

Kostenlose Studienteilnahme

Etwa 30 % der Epilepsie-Patienten leiden an einer Depression
Ungefähr jeder dritte Patient mit Epilepsie leidet zumindest vorübergehend an Depressionen oder depressiven Verstimmungen. Häufig wird diese Begleiterkrankung nicht bzw. nicht ausreichend behandelt. Ob ein neues Softwareprogramm helfen kann, die Symptome einer Depression zu lindern, soll in einer wissenschaftlichen Studie untersucht werden.

desiconnect®:
Ein neues Online-Programm für Patienten mit Epilepsie und depressiven Verstimmungen – randomisiert kontrollierte Studie

  • Hilfe per Internet – am Computer, Laptop oder Smartphone
  • Techniken zum Umgang mit Depressionen, Stress und Ängsten
  • Übungen zum Umgang mit Anfalls-Auslösern und Auren
  • Tipps zur gesunden Ernährung und zum Thema Sport/Bewegung
  • Für Patienten mit Epilepsie ab 18 Jahren 
  • Studienleitung: Prof. Dr. Yvonne Nestoriuc, Universität Hamburg Eppendorf


Worum geht es bei der Studie?
In der Studie soll untersucht werden, ob desiconnect® dazu beitragen kann, Symptome einer Depression und gegebenenfalls einer Angststörung zu lindern. Es sollen 200 Menschen mit Epilepsie, die an Symptomen einer Depression und gegebenenfalls einer Angststörung leiden, zur Studienteilnahme eingeladen werden. Am Anfang der Studie findet ein telefonisches Interview statt, in dem der Studienablauf erklärt und besprochen wird, ob die Studienteilnahme und das Programm für Sie angemessen sind. Die Teilnahme an der Studie ist für Sie kostenlos.

Was ist desiconnect®?
Das Internet-basierte Programm desiconnect® wurde für Menschen mit Epilepsie entwickelt, die sich niedergeschlagen, deprimiert oder depressiv fühlen und deshalb Unterstützung suchen.

desiconnect® basiert auf Methoden der Psychotherapie, die sich in der Behandlung der Depression bewährt haben. Außer Techniken zur Depressionsbewältigung bietet desiconnect® eine Vielzahl weiterer Inhalte: Wie man mit Ängsten, Stress und Sorgen umgehen kann, welche Rolle Ernährung und Sport/Bewegung bei Epilepsie spielen und wie man mit Anfalls-Auslösern und Auren umgehen kann.

Wie kann ich teilnehmen?
Wer Interesse an der Studie hat und teilnehmen möchte, findet weitere Informationen auf: www.desiconnect.de