News-Single - Epikurier

Weil es dich gibt: Aufzeichnungen über das Leben mit meinem behinderten Kind

Gisela Hinsberger

Brandes & Apsel Verlag (April 2014)

160 Seiten

ISBN 978-3955580629

Taschenbuch € 15,90 / e-book € 14,99

Einprägsam und berührend erzählt Gisela Hinsberger vom Leben mit ihrer behinderten Tochter Sofie bis zu deren frühen Tod mit fünf Jahren. Im Vordergrund steht dabei nicht die Chronologie der kurzen Lebensgeschichte. Vielmehr geht es der Autorin darum, die Alltagsrealität von Familien mit behinderten Kindern nachfühlen zu lassen.

 

Sie und ihr Mann entscheiden sich ganz bewusst für ihr Kind, als sie während einer Schwangerschaftsuntersuchung von der Behinderung erfahren. Wir lesen von ihren Ängsten und der Verzweiflung, vom Unverständnis einiger „Mitmenschen“, ob „man das nicht verhindern hätte können“, aber auch von der Hilfe und Unterstützung, die sie suchen und finden.

 

In ihrem Nachwort für die 2014 erschienene Neuauflage beschäftigt sich die Autorin aber auch kritisch mit den aktuellen Entwicklungen der Pränataldiagnostik die Eltern nicht mehr auf ein Leben mit einem behinderten Kind vorbereitet, sondern im überwiegenden Fall für eine Beendigung dieses werdenden Lebens sorgt.

 

Klar, kurz und spannend geschrieben zeigt der Erfahrungsbericht, dass trotz aller Inklusionsbemühungen und Aufklärung behindert sein noch lange nicht als „normal“ gilt und viele (Berührungs-) Ängste bestehen. Aber es macht Mut, dass die bewusste Entscheidung für ein Leben mit Behinderung nicht das Ende des Weges, sondern einfach ein anderer sein kann.

 

Doris Wittig-Moßner, Nürnberg

 

Sonderpreis für Lebenshilfe-Mitglieder bei Bestellung über den Lebenshilfe Verlag: € 14,00 (www.lebenshilfe.de)