Details - Epikurier

Kriegslicht

Michael Ondaatje

Carl Hanser Verlag (1. Auflage 2018)

320 Seiten

ISBN 978-3446259997

€ 24,- Buch / € 17,99 e-Book

Michael Ondaatje, bekannt durch sein Buch „Der englische Patient“, thematisiert in „Kriegslicht“ die Geschichte der Geschwister Nathaniel und Rachel, die von ihren Eltern 1945 in der Obhut zweier vermutlich Krimineller, der Falter und der Boxer, in London zurückgelassen werden. Verwirrend und düster, aber erzählerisch von hoher Dichte verknüpft Ondaatje die außergewöhnliche Situation der Geschwister mit der Spionagetätigkeit der Mutter, Rose, von der die Jugendlichen erst im Laufe der Geschichte erfahren.

Nathaniel, die Hauptfigur, erhält als Erwachsener die Möglichkeit, dem Leben seiner Mutter nachspüren zu können. Rachel, die epilepsiekranke Tochter, wird Schauspielerin und bricht mit der Familie. Ondaatje schildert den Umgang mit den Anfällen in dieser Zeit nur am Rande. Für den Protagonisten Nathaniel sind sie aber insofern von Bedeutung, als sie seine Beziehung zu dem Boxer intensivieren. Der Boxer zeigt ihm, was er tun kann, wenn Rachel einen Anfall bekommt, gibt ihm die Sicherheit, auch überraschende Situationen meistern zu können. Der Bewusstseinsverlust durch Anfälle kann im Roman als Symbol für Rachels enorme Belastung durch den Verlust der sicheren Eltern-Kind-Beziehung gedeutet werden.

Kriegslicht ist ein spannendes, literarisches Gemälde des Kriegsendes, der Nachkriegszeit und des kalten Krieges verwoben mit der Geschichte der Adoleszenz zweier Kinder, die ohne Eltern zurechtkommen müssen.

Prädikat: Lesenswert

Susanne Fey